VERDANDI LogoAusstellungs- und Museumsplanungs GmbH

THEMENWEGE UND OUTDOORINSTALLATIONEN

├ťberblick ├╝ber erfolgreich gestaltete Freiluftprojekte:

Design-Pavillons im MQ-Innenhof

Die »MQbis« eröffnen das Winterprogramm im MuseumsQuartier in Wien. Sieben von VERDANDI gestaltete Design-Pavillons bieten in den kommenden Wochen attraktiven Frei-Raum für Gastronomie und Live-Musik. Geometrisch angeordnete LED Würfel im Inneren lassen die jeweils 35 qm großen „begehbaren Designobjekte“ in verschiedenen Farben erstrahlen. Die lichtdurchlässigen Wände tauchen auch den Innenhof in stimmungsvolles Licht. Zahlreiche Lichtflächen und die kristalline Struktur der asymmetrischen Würfel zeigen eine cleane reduzierte Ästhetik. Die Gastronomen des MQ sorgen mit Punschkreationen und Snacks für das leibliche Wohl. Ein gelungener Auftakt für die Wintersaison mit positivem Medienecho, bilanzieren MQ und Verdandi. 


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild


Fotos: MuseumsQuartier Wien

Hofmusik-Salon f├╝r das MuseumsQuartier Wien

Das von VERDANDI entwickelte mobile Raumelement „Berta“ steht jeweils in den Sommermonaten im Zentrum der Musikdarbietungen im MQ-Innenhof. Benannt nach Wiens erster Salonnière Berta Zuckerkandl, sorgt der „Pop-up-Salon“ für Bühnensound mit Wohnzimmeratmosphäre und  performt als wandelbare Präsentationsmöglichkeit für Kunst, Musik und Literatur. Damit liegt der bespielbare mobile Raum im Trend und entspricht den Bedürfnissen von Kunden und Publikum nach Flexibilität und Abwechslung.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild

Pavillons f├╝r ┬╗Winter im MQ┬ź

Ab Ende 2017 sollen die von VERDANDI geplanten "White Cube"-Pavillons den Innenhof des MuseumsQuartiers zieren und attraktiven Raum für Gastronomie und Events bieten.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild

ENERGIE-ERLEBNISWELT F├ťR GROSSGLOCKNER HOCHALPENSTRASSE

Gemeinsam mit der Kärntner Grafikerin und Konzeptionistin Michaela Fink entwickelte VERDANDI die Planung für interaktive Stationen und Spielplätze, die als Energie-Erlebniswelt vor allem Familien und Kinder begeistern werden.


GLETSCHERTHEMENWEG AM WEISSSEE

Als Ergänzung zu unserer 2014 eröffneten Ausstellung „Gletscher-Klima-Wetter“ beauftragte der Nationalpark Hohe Tauern nun auch einen Themenweg als angeschlossenes Outdoor-Angebot in wunderschöner Naturkulisse.

Seit Sommer 2015 können Sie sich anhand von neun Tafeln und vier Infopunkten die Geschichte der umliegenden Gletscher im Speziellen und Allgemeines zu Klima und Wetter erwandern.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

INTERAKTIVE STATIONEN AM TIROLER AHORNPLATEAU

Im Auftrag der Mayrhofner Bergbahnen gestalteten wir eine einzigartige Installation auf 2000 m Seehöhe: Bergtouristen können ab sofort in einer originalgetreu nachgebauten Tirolerhütte am „Ahornplateau“ mittels 3D-Flug interaktiv die Landschaft erkunden und im Freibereich entlang eines „Genießerweges“ weitere Highlights entdecken:

Eine fast 3 m hohe Stele in Gestalt eines Adlerkopfes stellt die heimischen Greifvögel vor und macht Lust auf einen Besuch der nahe gelegenen „Adlerbühne“, wo den ganzen Sommer über Greifvogel-Shows stattfinden.

Zwei weitere interaktive Stelen erklären wiederum die Geologie und Gletscher der Region auf einfache, verständliche Weise – so wird Wandern zum Bildungserlebnis!

Infos: www.mayrhofner-bergbahnen.com


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

BIONIK-INSELN GREBENZEN

Als eine der innovativsten Natureinrichtungen Österreichs profiliert sich zur Zeit der steirische Naturpark Zirbitzkogel-Grebenzen: neben einem Bionik-Praktikum für junge Menschen organisierte er auch zahlreiche Workshops und Projekte zum zukunftsorientierten Thema „Lernen von der Natur“.

Zuletzt eröffnete er am Eingang zur idyllischen Graggerschlucht eine gemeinsam mit VERDANDI geplante „Bionik-Insel“ - hier werden entlang eines spiralförmigen Weges die vielfältigen Aspekte der Bionik untersucht, wie man sie gleich vor Ort in der heimischen Natur entdecken kann: von der Fortbewegung der Insekten über die Tragfähigkeit von Spinnenseide bis hin zu Vogelflug und Strömungsverhalten.

Zahlreiche interaktive Stationen richten sich vor allem an Kinder, während Erwachsenen an Schautafeln die der Bionik zugrunde liegenden Ideen, Philosophien und Entdeckungen vermittelt werden!

Also auf in den Naturpark Grebenzen


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

UPDATE:
AUSZEICHNUNG FÜR NATURA MYSTICA

Der Themenweg wurde vom Institut E.C.O. im Oktober unter die schönsten Themenwege Kärntens gewählt - Wir freuen uns und danken herzlich für diese Auszeichnung!

Infos dazu finden Sie hier!

Auch bei Reisebloggern findet der Weg viel Beachtung ...

Projektinfo:
Im Rahmen einer Ausschreibung des Nationalparks wurde VERDANDI als Konzeptionist für die Neugestaltung des Lehrwegs „Kachlmoor – Gößnitzfall“ in der Kärntner Gemeinde Heiligenblut ausgewählt.

Gemeinsam mit regionalen Wissenschaftlern und Künstlern wurden seither die Kreativideen und Bauvorgaben für den neuen Weg erstellt, der im Juni 2011 als Themenweg unter dem Titel „Natura Mystica“ neu eröffnet wurde

Mit zahlreichen phantasievollen Stationen und akzentuiert eingesetzten Interaktionen hebt er sich von klassischen Lehrwegen ab und soll in Verbindung mit LandArt einem größeren Publikum die hiesige Natur vermitteln, ohne den mystischen Charakter des Waldes und Moors zu verlieren.

Für Ihren Besuch kontaktieren Sie einfach den Nationalpark Hohe Tauern.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

BARBAROSSASCHLUCHT

VERDANDI entwickelte ein Konzept für den Erlebnisweg, der Barbarossaschlucht, die im Herbst 2007 revitalisiert und zu einem leicht begehbaren Wanderweg umgestaltet wurde.

OBIR TROPFSTEINH├ľHLEN

von Uwe Neuhold für WONDERWORKS OEG bearbeitet

Die Obir-Tropfsteinhöhlen in Bad Eisenkappel / Kärnten hatten mit schwindenden Besucherzahlen zu kämpfen, was daran lag, dass die Präsentation konventionell und nicht mehr zeitgerecht war. Es wurde ein Konzept erarbeitet, das durch multimediale Inhalte das ehemalige Bergwerk wieder zum Leben erweckt und mit interaktiven Licht- und Klangeffekten den Besuchern ein unterirdisches Erlebnis der besonderen Art bietet. Die Besucher begeben sich nun auf eine Reise in die Vergangenheit.

Auf den Spuren eines verschollenen Bergmannes entdecken sie die märchenhafte Welt der Tropfsteine, treffen auf Berggeister und Drachen und lösen eine Sprengung aus.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild


VERDANDI Ausstellungs- und Museumsplanungs GmbH
Residenzplatz 6, 5020 Salzburg

Tel.: 0043 662 844 117 | office@verdandi.at