VERDANDI LogoAusstellungs- und Museumsplanungs GmbH

BESUCHERZENTREN

Ăśberblick ĂĽber erfolgreich gestaltete Besucherzentren:

VERDANDI konzipiert Lernwelten zur Gesundheitsprävention

Vorhang auf - die Gesundheitsvorsorge bekommt endlich eine Hauptrolle. VERDANDI gewann die Ausschreibung zweier großer gesetzlicher Unfallversicherungen in Deutschland und konzipiert derzeit neun Praxiswelten, in denen Vermeidung und Vorbeugung von Unfall- und Gesundheitsgefahren in der Arbeitswelt im Mittelpunkt stehen.
 

Diese innovativen Lern- und Erlebnisinszenierungen sind Kernstück eines Präventionszentrums, welches in den nächsten Jahren in der aufstrebenden HafenCity in Hamburg realisiert wird. Die neuesten Standards bei Arbeitssicherheit, Gesundheitsschutz, Barrierefreiheit und Inklusion in der Arbeitswelt stehen im Scheinwerferlicht. Leitthemen wie Haut, Mobilität, Psyche, Rücken oder Digitalisierung sind die Stars.
 

Das Präventationszentrum soll Fachkräfte, Auszubildende und die interessierte Öffentlichkeit gleichermaßen einladen, sich in Seminaren und Ausstellungen zu informieren und in den Praxiswelten realistische Arbeitssituationen auszuprobieren.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild


Fotos: Auer Weber Architekten

Update fĂĽr die Multimedia-Schautafeln im Parlament

Das Parlament – zentraler Ort der Politik und historisches Bauwerk, erfüllt von Geschichte und Geschichten. Persönliche Führungen vor Ort sowie von VERDANDI konzipierte und produzierte Multimedia-Schautafeln an drei Standorten vermitteln dabei alles Wissenswerte über Historie, Struktur und Bedeutung des Parlamentarismus in Österreich.

Nun wird das 130 Jahre alte Gebäude umfassend saniert. Das „Parlament des 21. Jahrhunderts“ soll hell und transparent werden und der Öffentlichkeit mehr Raum bieten. In enger Zusammenarbeit mit der Abteilung für Information und Öffentlichkeit wurden daher von VERDANDI auch die digitalen Schautafeln auf den neuesten Stand gebracht. Textierung und Programmierung der animierten Schautafeln sowie Implementierung erfolgten aus einer Hand.


VERDANDI gestaltet die „Zentrale der Zwetschke“

Steinreich werden Sie ab Herbst 2018 in der Geschäftsstelle des Naturparks Attersee-Traunsee im Dorfzentrum von Steinbach am Attersee. Reich an Erlebnissen und Erkenntnissen nämlich, warum die Region des montanen Oberösterreich auch das „Zwetschkenreich“ genannt wird.
 

VERDANDI hat den schönen Auftrag der Naturparkleitung erhalten, die Geschäftsstelle um eine Erlebnisausstellung zu erweitern, die den Zauber des 77 km2 großen Landschaftsschutzgebiets zwischen Attersee und Traunsee in ihrer Essenz erfasst und vermittelt. Die Zwetschke und ihre Artenvielfalt stehen dabei im Zentrum des Geschehens, flankiert von weiteren Themen wie dem „Waldkammergut“, der Landwirtschaft oder schmackhaften Wildkräutern.


Bilder:

Galeriebild

Neues GeoZentrum Gams

Für den Natur- und Geopark Steirische Eisenwurzen konzipieren wir derzeit die geologische Besuchereinrichtung neu. Der Auftrag: Bewusstseinsbildung rund um das Alleinstellungsmerkmal „Geologie“, Integration der lokalen Bevölkerung und Sicherung des geologischen Bestands.

VERDANDI verbindet dabei Erdgeschichte mit modernster Technik, Ausstellungsarchitektur und didaktischen Ansätzen. Das Urmeer und seine Megafauna, die verschwundenen Flüsse, die Schluchten der Region – das und vieles  mehr, pädagogisch wertvoll aufbereitet, lässt die Besucher staunen und lernen. 


Privatbrauerei Zötler

In mehreren Baustufen entstehen eine großflächige Erlebniswelt zur Geschichte des Unternehmens sowie ein Science Center zum Erkunden der Braukunst. Besuchersteigerung, Mehrwert für die Region und die Präsentation einer ganzheitlichen Erlebnisbrauerei sind die Ziele. Ein Rundgang als Herzstück, ein Eiskeller als Höhepunkt, die Hefe als Star der Bierproduktion. Genuss, Spaß, Gesundheit, Inspiration und Respekt vor der Natur – so könnte wohl das persönliche Geheimrezept von Zötler im Allgäu lauten. Farben und Licht des Allgäus sollen ebenso thematisch umgesetzt werden wie Entschleunigung und gemeinsames Erleben. Selbsterklärende Besucherbereiche werden ergänzt um geführte Vorstellungen der Brauerei. In diesem Sinne: Prost - auf unser aller Wohl. 

Neugestaltung NP-Zentrum Mallnitz

Im Auftrag der Klagenfurter Ökologie-Agentur E.C.O. arbeiten wir zur Zeit an der Neugestaltung der Ausstellung und Werkstätten im Kärntner Nationalparkzentrum.

Geplante Eröffnung: 2018


Bilder:

Galeriebild

BESUCHERZENTRUM FĂśR DIE WILDEN BUCHENWĂ„LDER

Als Gewinner eines überregionalen Wettbewerbs realisierten wir für den Landkreis Bamberg eine erlebnisorientierte Ausstellung über die Schönheit naturnaher Buchenwälder.

Diese wurde am 1. August 2016 eröffnet und bietet Besuchern nicht nur interaktive Stationen und bequeme Lesebereiche, sondern auch eine modern ausgestattete Tourismus-Infostelle.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

BOTANIKA BREMEN: NEUES ENTDECKERZENTRUM

Seit März 2015 ist der von VERDANDI gestaltete neue Ausstellungsbereich zum Thema „Vielfalt.Pflanzen“ zu sehen: Auf rund 1000 qm finden Besucher zahlreiche interaktive und mechanische Stationen, Schaustücke, Experimente, Videos, Hörstationen und sogar Lebendtiere.

Bereits bei der Voreröffnung am 18.03. gab es begeisterte Rückmeldungen, zu erleben auf
ARD und Radio Bremen

Anreise und Öffnungszeiten finden Sie hier.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

SINNES.SPIELE AM TIROLER AHORNPLATEAU

Ein Science Center auf 2400 m Seehöhe! Als der Vorstand der Mayrhofner Bergbahnen AG diese kühne Idee entwickelte, fiel die Entscheidung leicht, VERDANDI mit der Planung und Umsetzung zu beauftragen: wir sind seit mehreren Jahren im Zillertal mit Projekten vertreten (u.a. Naturparkhaus Ginzling).

Dennoch sind die „Sinnes.Spiele“ etwas völlig Neuartiges: Besucher jeden Alters können hier auf sportliche Art an mehreren interaktiven Stationen gegen heimische Tiere antreten und beim Kräftemessen auch gleich alles Wichtige über die hiesige Natur und besonderen Fähigkeiten der Lebewesen lernen.

Als besondere Herausforderung musste die Ausstellung so flexibel konzipiert werden, dass sie sich im Winter problemlos mit einem Skiverleih abwechselt und daher von Mai bis Oktober zu sehen ist – also schnell hinein in die eindrucksvolle Seilbahn und hinauf aufs Ahornplateau Mayrhofen!

Architektur: M9 | ARCHITEKTEN : SENFTER + LANZINGER, Innsbruck


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

BESUCHERZENTRUM FĂśR DEN NATURPARK NAGELFLUHKETTE

Der grenzüberschreitende Naturpark – eine Kooperation aus Allgäuer und Vorarlberger Gemeinden – schrieb bereits 2009 einen Wettbewerb zur Konzeption und Gestaltung einer erlebnisorientierten Ausstellung aus, welche einem breiten Publikum die besonders große Artenvielfalt der regionalen Natur vermitteln soll.

Aus zahlreichen Teilnehmern ging VERDANDI mit einer innovativen Idee als Sieger hervor und betreut seither neben der Ausstellungsplanung die gesamte Innenarchitektur und Teile der Kommunikationsmedien.

Das anspruchsvolle Projekt entsteht in enger Zusammenarbeit mit dem Allgäuer Architekturbüro Felkner, welches mit der Errichtung eines ökologisch nachhaltigen Besucherzentrums beauftragt wurde: denn das „AlpSeeHaus“ und seine Ausstellung sollen sowohl ein architektonisches als auch touristisches Leuchtturmprojekt werden.

Die Eröffnung am 26. Juli ist gleichzeitig der Startschuss für die Realisierung der weiteren Besucherbereiche bis Sommer 2012.

Livecam unter www.alpseehaus.de
 


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

GEOLOGIEAUSSTELLUNG NATIONALPARK GESĂ„USE

Der jüngste Nationalpark Österreichs – der Nationalpark Gesäuse – richtete in seinem neu errichteten Besucherzentrum eine Ausstellung über die spektakuläre geologische Beschaffenheit des Gebiets ein. Verdandi hat in enger Zusammenarbeit mit Nationalpark und Wissenschaftlern das Konzept für eine bisher einzigartige, interaktive Ausstellung erstellt.

Als Generalunternehmer war Verdandi auch zuständig für die Gesamtumsetzung des Projektes inklusive Medienproduktion (Videos, Animationen, Sound) und Raumgestaltung.

Anreiseinfos: www.nationalpark.co.at


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

VIVARIUM

Als Planer und Generalunternehmer realisierte VERDANDI für den steirischen Naturpark Grebenzen eine interaktive Ausstellung im Besucherzentrum VIVARIUM in Mariahof bei Neumarkt. Das in mehreren Stufen umgesetzte Projekt ist seit 2007 in Betrieb und eröffnete im Mai 2008 den letzten Bauteil im Rahmen einer gemeinsam mit Schulen der Region ausgerichteten Veranstaltung.

Das hochmodern eingerichtete VIVARIUM ergänzt dadurch sein aus Erlebnis-Zoo, Hallenbad, Sauna und Restaurant bestehendes Angebot um ein multimediales Naturpark-Informationszentrum. Die in Zusammenarbeit mit heimischen und internationalen Wissenschaftlern produzierten Stationen präsentieren großen und kleinen Besuchern die vielfältige Lebenswelt der Region.

Nach einer Zeitreise durch die Jahrmillionen währende Entstehung der Landschaft erreicht man ein Multimedia-Panorama des Naturparks, kann im „interaktiven Restaurant“ an Monitor-Tischen spielen und im „Natur-Labor“ Pflanzen und Tiere erforschen. Die sehr aktive Region Zirbitzkogel-Grebenzen ist damit um eine international einzigartige Einrichtung reicher.

Infos: www.vivarium.at


INFOZENTRUM KALLBRUNNALM

Im Juli 2008 eröffnete ein ganz besonderes VERDANDI-Projekt: auf einer der schönsten Almen Europas, der von Bayern und Salzburgern gemeinsam bewirtschafteten Kallbrunnalm, entstand ein Informationszentrum, das traditionelle Bauweise mit modernster Technik verbindet.

In der aus 100 Jahre altem Holz errichteten Hütte wird den Besuchern nicht nur eine Käserei und ein Shop angeboten, sondern auch anhand einer neuartigen Multimedia-Installation gezeigt, dass die hier erzeugten Lebensmittel das Ergebnis eines Jahrmillionen langen Prozesses in der Natur sind.

Darüber hinaus stellt die Ausstellung die vielfältige Tier- und Pflanzenwelt der Alm sowie die Geschichte und das Brauchtum der hier lebenden Menschen vor. So entstand auf rund 1500 m Seehöhe eine Attraktion „auf hohem Niveau“, die ein Symbol der länderübergreifenden Kooperation darstellt.

Infos: www.naturpark-weissbach.at

NATURPARK SĂ–LKTĂ„LER

Im Auftrag des Naturparks Sölktäler erarbeitete VERDANDI eine neue Ausstellung im Schloss Großsölk, dem sehr eindrucksvollen Naturparkhaus.

Unter dem Titel Natura Mirabilis begeben sich die Besucher zukünftig auf eine Reise ins Jahr 1804. Sie betreten die Welt des Johann von Hohensee, der sich intensiv um die Erforschung seiner Umgebung bemüht.

Spannende Maschinen, überraschende Notizbücher und gesammelte Objekte fügen sich harmonisch zu einem Erlebnis für die ganze Familie.
Geöffnet ist das Museum Natura Mirabilis täglich außer Dienstag und Freitag von 10-17 Uhr.

Infos: www.soelktaeler.at


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

NATURPARKHAUS GINZLING ERĂ–FFNET

Das am 12.Juli 2008 eröffnete Naturparkhaus in Ginzling ist nicht nur ein optischer Blickfang (Architekt: Jörg Streli, Innsbruck) sondern beherbergt auch eine einzigartige Ausstellung.

Auf 160 qm präsentiert VERDANDI anhand zahlreicher interaktiver Stationen die Geschichte einer vor 5 Jahren verschollenen Expedition: auf der Suche nach einem in den Gletschern der Region abgestürzten Klima-Satelliten machten sie eine sensationelle Entdeckung, konnten davon aber nicht mehr berichten.

Dass wir heute wissen, was damals geschah, verdanken wir den vom Naturpark im Frühjahr 2008 auf einem tauenden Gletscherfeld gefundenen Ausrüstungsgegenständen. Anhand mehrerer Notizen, Fotos und Videos konnten wir den Verlauf der Expedition rekonstruieren und für Besucher multimedial aufbereiten. Indem diese der Route der Forscher folgen, lernen sie die Geschichte und Natur des Naturparks kennen und lüften schließlich auch das Geheimnis der Verschollenen.

Infos: www.naturpark-zillertal.at


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

Ă–STERREICHISCHES PARLAMENT

Zwei Projekte waren von der Parlamentsdirektion ausgeschrieben: Gestaltung neuer Schautafeln im Parlamentsgebäude und die Erarbeitung eines Konzeptes für Kinder- und Jugendlichenführungen im Parlament. Beide Aufträge konnte VERDANDI gewinnen.

Bis August 2008 wurden beide Projekte fertig gestellt.


ARCHE AUSTRIA INFOPOINT ERĂ–FFNET

Wussten Sie, dass nicht nur exotische Lebewesen sondern auch heimische Nutztierarten vom Aussterben bedroht sind?

Um die Bevölkerung darüber zu informieren, gibt es die Arche Austria, einen Verein zur Erhaltung seltener Nutztierrassen (wie etwa das Pinzgauer Rind, die Blobe-Ziege, das Mangaliza-Schwein und viele mehr).


Verdandi gestaltete für sie einen modernen Infopoint in der Salzburger Gemeinde Lofer. Hier werden mittels Großbildschirm, Taststationen und landwirtschaftlichen Exponaten die zahlreichen Nutztiere vorgestellt und erklärt, wie man dazu beiträgt, dass es sie auch morgen noch gibt.

Anlässlich der Eröffnung am 4.10.2009 waren zahlreiche Vereinsmitglieder aus ganz Österreich, aber auch Touristen und Gemeindevertreter von der kleinen aber feinen Ausstellung begeistert.

Infos: www.arche-austria.at


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

NATIONALPARK WASSERSCHULE MALLNITZ

Für die Wasserschule - eine der beliebtesten Einrichtungen des Nationalparks Hohe Tauern - hat Verdandi zwei interaktive Spielstationen entworfen und gebaut.

Es galt zum einen Flora und Fauna des Nationalparks in den verschiedenen Höhenstufen aufzuzeigen und Kindern der verschiedenen Altersklassen dieses Wissen spielerisch zu vermitteln. Die zweite Station gibt den Besuchern die Möglichkeit, virtuell die Schönheit des Nationalparks zu genießen. Beide Installationen sind so gestaltet, dass sie problemlos zu transportieren und damit auf Messen und Veranstaltungen auch außerhalb des Nationalparks zu verwenden sind.


BIOS NATIONALPARKZENTRUM, MALLNITZ

Schon kurz nach seiner Eröffnung zeigte sich, dass der prognostizierte Besuchererfolg des Nationalparkzentrums Hohe Tauern (Kärnten) sich nicht einstellen würde.

Verdandi wurde um Hilfe gebeten und schaffte es, durch Marketingberatung, Gestaltung neuer Werbemittel und ein adaptiertes Ausstellungsdesign innerhalb einer Saison die Besucherzahlen um mehr als das Dreifache zu erhöhen. Mittlerweile zählt das BIOS mit seinen interaktiven Forschungsstationen zu den beliebtesten Ausflugszielen der Region.


VERDANDI Ausstellungs- und Museumsplanungs GmbH
Residenzplatz 6, 5020 Salzburg

Tel.: 0043 662 844 117 | office@verdandi.at