VERDANDI LogoAusstellungs- und Museumsplanungs GmbH

AUSSTELLUNGEN

Überblick über erfolgreich absolvierte Ausstellungsprojekte:

Neue Medientechnik fĂĽr Interaktive Ausstellung auf der Zugspitze

Berge und Multimedia?
Ein Gegensatz, doch bei professioneller Durchführung und einfühlsamer Umsetzung auch eine kongeniale Zusammenführung von Natur und Technik.

Im Infocenter auf der österreichischen Seite der Zugspitze wird ab Ende 2017 eine interaktive Ausstellung zu sehen sein - ausgewählte Highlights der umgebenden Gebirgslandschaft sollen multimedial vermittelt werden. VERDANDI erstellt im Auftrag der IDEE GmbH Innsbruck hierzu die Medientechnikplanung.

KLIMALABOR FĂśR DEN NATURPARK AUGSBURG - WESTLICHE WĂ„LDER

Das Naturparkhaus Oberschönenfeld wurde von uns um einzelne Interaktivstationen zum Thema "Klimawandel" und "CO2-Emissionen" erweitert. Das Angebot gibt Schul- und Jugendgruppen sowie Familien mit Kindern Gelegenheit, den Ursachen des Klimawandels und eigenen Handlungsmöglichkeiten spielerisch auf die Spur zu kommen. Vier mobile Labormodule bieten haptische Interaktionsplattformen, um Klimaszenarien zu erforschen, den CO2-Ausstoß zu erkennen, den Treibhauseffekt zu verstehen und Energie- und Ressourcenverhalten zu ändern.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

Happy Birthday

Am 31. Dezember 1927 wurde die Schmittenhöhebahn als erste Seilbahn im Land Salzburg offiziell in Betrieb genommen – 2017 feiert sie ihren Neunziger. Verdandi gestaltet anlässlich des Jubiläums eine interaktive Ausstellung. Zu sehen sind die Geschichten zu Geschichte und Gegenwart der Bahn in der Bergstation der Schmittenhöhe ab Ende 2017. 

AUSSTELLUNG »WILDE NOCKBERGE« AUF DER PFANDLHÜTTE

In der atemberaubend schönen Landschaft des Kärntner Biosphärenparks Nockberge durfte VERDANDI am 15.07. eine neue Ausstellung eröffen: Im Obergeschoß des Ausflugsziels "Pfandlhütte" gestalteten wir (im Auftrag der Klagenfurter Agentur E.C.O. und in Zusammenarbeit mit dem Wildbiologen Prof. Wolf Schröder) eine abwechslungsreiche Mischung aus haptischen und mechanischen Präparaten, Filmen und Grafikflächen über die hier lebenden Wildtiere. Große und kleine Besucher schlüpfen in die Rolle von Naturbeobachtern und bekommen Lust auf eigene Erkundungen in der umliegenden "Wildnis".
 

 

Weitere Infos hier


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild


Fotos: VERDANDI

VERDANDI GEWINNT WETTBEWERB HOLZERHĂśTTE SCHARNITZ

Zur Umgestaltung der historischen Holzarbeiterhütte im Tiroler Scharnitz wurde ein überregionaler Wettbewerb ausgeschrieben, bei dem wir uns mit interaktiven Ideen und multifunktionaler Innenraumgestaltung durchsetzen konnten. Die Eröffnung dieser neuen Besuchereinrichtung ist für Mitte 2017 geplant.

AUSSTELLUNG VOGELWELT KARWENDEL ERĂ–FFNET

Für den Naturpark Karwendel und das Forstamt der Stadt Innsbruck gestalteten wir eine kleine aber inhaltsreiche Ausstellung im spektakulären neuen Gebäude auf der Umbrüggler Alm. Die interaktive Projektion geografischer und naturwissenschaftlicher Inhalte auf ein holzgefertigtes Geländerelief lässt die Landschaft lebendig werden. Und 26 versteckte Wandkästen laden zum Entdecken der – manchmal zwitschernden – Inhalte ein.

 

Infos zu den Öffnungszeiten der Ausstellung und zum Naturpark Karwendel


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

NATIONALPARK GESĂ„USE: LEIDENSCHAFT FĂśR NATUR

Unter diesem Titel präsentiert sich der Nationalpark seit Mai 2015 in einem eigens adaptierten Raum des Stiftes Admont.

Seinerzeit nützte Pater Gabriel Strobl die geografische Lage von Admont für ausgedehnte Wanderungen und begründete eine lokale Tradition der Naturforschung. Diese Leidenschaft für Naturforschung findet sich auch bei den heutigen Forschern im Nationalpark wieder.

Der Komponist Thomas Gorbach gestaltete eine Raumklanginstallation, die Original-Geräusche aus dem Gesäuse kompositorisch überarbeitet. Das Besondere: Die Klangkulisse reagiert auf die Anwesenheit der Besucher.

Infos und Öffnungszeiten finden Sie auf der Website vom Benediktinerstift Admont.
 


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

BERGSCHAU OBERSTDORF NEU GESTALTET

Die von zahlreichen Touristen besuchte „Bergschau“ im alten Rathaus von Oberstdorf wurde im Auftrag des Landratsamt Oberallgäu von VERDANDI auf neuesten technischen Stand gebracht:

Interaktive Terminals und eine multifunktionale Panorama-Projektion ergänzen die bisherigen Inhalte und vermitteln die vielfältigen Angebote in der umliegenden atemberaubenden Landschaft.

Anreise und Öffnungszeiten finden Sie hier.
 


GLETSCHER.KLIMA.WETTER

Ab 15.6.2014 kann unsere für den Nationalpark Hohe Tauern gestaltete Ausstellung auf 2500 m Seehöhe besichtigt werden:

An rund 20 Stationen erfahren hier große und kleine Besucher alles Wichtige über Wetterphänomene und Klimawandel in den Alpen und darüber hinaus. Schon der herrliche Ausblick über den Weißsee-Gletscher lohnt einen Ausflug!


"Die Themenschwerpunkte sind allgemein verständlich aufgearbeitet, und die Besucherinnen und Besucher können vieles selber ausprobieren, so dass ihnen sicher nicht langweilig ist." (Landeshauptmann-Stellvertreterin Dr. Astrid Rössler)


Anreiseinfos hier:
www.gletscherwelt-weissee.at/de/sommer/
 


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

WEGE INS FREIE: 150 JAHRE OESTERREICHISCHER ALPENVEREIN

Am 12.09.2014 durften wir die von uns geplante und gestaltete Jubiläumsausstellung im Kesslerstadel Matrei / Osttirol eröffnen.

Ein Anlass, zu dem zahlreiche Sektionen des OeAV sowie Vertreter des Landes Tirol, des Deutschen Alpenvereins und des Nationalpark Hohe Tauern erschienen waren.

Die komplett umgestalteten Kellerräume des historischen Gebäudes erstrahlen nun in neuem Glanz: rund 20 Wissensstationen, zahlreiche audiovisuelle Elemente, historische Exponate, beeindruckende Kristallfunde und interaktive Bildschirme vermitteln auf knapp 100 qm die Geschichte und Zukunft des Alpenvereins, den Alpinismus in Osttirol einst und heute, sowie die Bedeutung des Naturschutzgedankens für die Region.

Anreiseinfos finden Sie hier...


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

ZEITMASCHINE BĂ„DERLAND BAYERISCHE RHĂ–N HAT ERĂ–FFNET

Die von uns im Stil einer futuristischen Zeitmaschine gestaltete Wanderausstellung über das Bäderland Bayerische Rhön eröffnete am 24.10.2013 im Beisein zahlreicher Gäste im historischen Ambiente des Kurbads von Bad Kissingen.

Die Außenseite der Zeitmaschine führt die Besucher in die Vergangenheit. Wie kurte man vor 200 Jahren? Welcher Sport wurde betrieben? Wer war zu Gast in den Kurorten? Wie sah es mit dem Naturschutz aus?


Das futuristische Design der Ausstellung lässt auf den ersten Blick erkennen, dass es hier nicht darum geht, die klassischen Kurorte auf altbekannte Weise zu präsentieren. Vielmehr werden die Besucher dazu angeregt, auf eigene Faust die Entwicklung der Bäder zu erkunden.


Die Innenseite der Zeitmaschine lädt auf fünf großen Bildschirmen zur zweiten Reiseetappe durch die Zeit ein. Aus der Perspektive zweier junger Menschen aus der Zukunft sehen die Besucher das Bäderland Bayerische Rhön im Hier und Jetzt: Ein Kurzfilm, der sich erst auf den zweiten Blick als Imagefilm entpuppt.

Die Ausstellung ist bis Ende des Jahres in Bad Kissingen zu sehen, danach geht sie auf Reisen durch die EU und soll u.a. in Brüssel Station machen.


Allgemeine Infos:
www.baederland-bayerische-rhoen.de


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

NATURPARK AUGSBURG-WESTLICHE WĂ„LDER MIT NEUER AUSSTELLUNG

Das im idyllischen Stift Oberschönenfeld gelegene Naturparkzentrum präsentiert sich mit der von VERDANDI gestalteten neuen Erlebnisausstellung:

Botanisch inspirierte Layouts, Medienstationen, interaktive Terminals und ein Walddiorama mit Krabbeltunneln laden zum spielerischen Erforschen ein.

Hier AdverTeaser ansehen.
 


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild


Fotos: Sigrid Christl | www.sc-grafix.de

EL REINO DE LA SAL: 7000 JAHRE HALLSTATT

Am 14.06. eröffnete im Beisein zahlreicher Gäste im Archäologischen Museum MARQ in Alicante (Spanien) unsere Ausstellung über die Geschichte und Bedeutung des Salzabbaus in Hallstatt.

Im Auftrag von Museumspartner, Innsbruck, und in Zusammenarbeit mit dem Naturhistorischen Museum sowie Qarante und 7reasons, Wien, erstellten wir sämtliche Designs und Bauvorgaben für sechs Räume in Form überdimensionaler Salzsplitter.

Die als Wanderausstellung konzipierte Schau legt den Fokus auf die neuesten interdisziplinären Forschungsergebnisse, die Hallstatt als die „Wiege der Industrialisierung Europas“ ausweisen. Für die „Firma Hallstatt“ konnte ein Maß an technischer Perfektion, Effizienz und Logistik nachgewiesen werden, das bisher für die Zeit vor 5.000 Jahren undenkbar war.

Darum präsentieren die Räume neben einzigartigen Artefakten und Naturobjekten auch moderne Forschungsergebnisse und Computeranimationen. Im Inneren vermitteln „Stimmungsräume“ mit Projektionen und Sound sowie mit von Paul Divjak kreierten Duftkompositionen ein sinnliches Erleben der wissenschaftlichen Inhalte

Fotos sowie einen vom MARQ produzierten Kurzfilm finden Sie hier...
 

NATURPARK-AUSSTELLUNG EXPEDITION NAGELFLUH ERĂ–FFNET

Am 17.06. eröffnete die von VERDANDI gestaltete Ausstellung „Expedition Nagelfluh“ im Naturparkzentrum AlpSeeHaus (Immenstadt / D). Bereits am 11.06. wurde sie unter Beisein des bayerischen Umweltministers Marcel Huber an den Auftraggeber übergeben. Rolf Eberhardt, Geschäftsführer des grenzüberschreitenden Naturpark Nagelfluhkette, sowie die zahlreichen Gäste aus Politik und Medien zeigten sich von der vielfältigen Gestaltung und den interaktiven Stationen begeistert.

Die Ausstellung lässt die Gäste unter dem Motto „Natur mit anderen Augen sehen“ Teil einer außerirdischen Forscher-Crew werden, die mit fantasievollen Geräten das Leben und die Kultur des Naturparks untersucht. Mit einer Decoderscheibe lassen sich sogar die – gemeinsam mit der Grundschule Stein/Immenstadt erarbeiteten – außerirdischen Wörter übersetzen: eine Ausstellung, die zum Mitdenken anregt!

Mehr dazu unter: www.alpseehaus.de


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

WANDERAUSSTELLUNG ZUM 125-JAHR-JUBILĂ„UM DER WILDBACH- UND LAWINENVERBAUUNG

Mit dem kaiserlichen Erlass vom 5. Juni 1884 wurde der Forsttechnische Dienst für Wildbach- und Lawinenverbauung gegründet.

In diesen 125 Jahren hat sich im Schutz vor alpinen Naturgefahren viel getan. Darum zeigt eine von VERDANDI im Auftrag des österreichischen Lebensministeriums gestaltete Wanderausstellung alpine Naturgefahren, heutige Schutzmaßnahmen, die Hauptaufgaben der Wildbach- und Lawinenverbauung sowie die Menschen, die hinter den Lösungen stecken.

Die Besucher können sich interaktiv mit der Arbeit der Wildbach- und Lawinenverbauung auseinandersetzen und verstehen so die Wichtigkeit der Arbeit. Die Ausstellung wird für mindestens ein Jahr in jedem österreichischen Bundesland zu sehen sein.

Den Auftakt machte im Juli 2009 im Rahmen einer Eröffnungsgala mit viel Prominenz die Stadt Villach.

Infos: www.die-wildbach.at


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

INTERAKTIVE STATIONEN FĂśR DAS LANDESMUSEUM KĂ„RNTEN

Seit 2009 betreut VERDANDI regelmäßig das renommierte Kärntner Landesmuseum bei der Planung und Gestaltung von Ausstellungen.

Zuletzt eröffnete im Herbst 2010 die Sonderausstellung „JA zu Österreich: 90 Jahre Kärntner Volksabstimmung“, zu welcher wir auch mit technischem Equipment beitragen durften.

Zahlreiche interaktive Terminals bereichern nun die musealen Exponate und vermitteln anhand von Videos, Hörbeiträgen und Rätselspielen die Geschichte Kärntens im 20. Jahrhundert.

Mehr dazu erfahren Sie im Landesmuseum.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

STEINBOCK.WELTEN IN MAYRHOFEN

Eine besonders faszinierende Mischung aus Ausstellung und Lebendtierbereich bieten der Hochgebirgsnaturpark Zillertaler Alpen und der Mayrhofner Unternehmer Franz Obermair ab Juli 2011 den internationalen Gästen: in einer idyllisch gelegenen Berghütte erfährt man anhand mehrerer von VERDANDI gestalteter Infostationen alles Wissenswerte über das Wappentier von Mayrhofen: den Alpensteinbock.

Wer das majestätische Tier in natura erleben möchte, braucht nur auf die Terrasse hinaus zu treten: dort eröffnet sich der Blick ins eindrucksvolle Freigehege, wo eine ganze Steinbockfamilie in artgerechter Umgebung beobachtet werden kann!

Die „Steinbock.Welten“ sind während der warmen Jahreszeit geöffnet und kostenlos zugänglich.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

INFOTERMINAL FĂśR LANDESMUSEUM KĂ„RNTEN

Für die Sonderausstellung „Dessous“ erweiterten wir die von uns produzierte interaktive Software auf den erfolgreich eingesetzten Multimediastelen um zusätzliche Info- und Medien-Seiten.

Zum Museum: www.landesmuseum-ktn.at


WASSERSPIELPARK ST. GALLEN

Gleich zwei Projekte entwickelte VERDANDI für den seit Jahren erfolgreichen Wasserspielpark im Naturpark Eisenwurzen.

In der "Energiewelt" lernen die Besucher auf unterhaltsame Weise, wie aus Rohstoffen Strom erzeugt wird und wie alternative Energiequellen funktionieren. Mit der Steuerung eines Kraftwerks können sie sogar selbst Strom aus Wasserkraft erzeugen und danach beobachten, wie er in Haushalt und Industrie verwendet wird.

Das zweite Projekt, die "ErfinderHütte", geht demnächst in Betrieb und wird die zahlreichen Denker und Ingenieure präsentieren, die sich in Österreich mit dem Thema Wasser beschäftigten. Von Ressels berühmter Schiffsschraube und Kaplans Turbine bis zu verblüffenden Entdeckungen und Erfindungen, die erst kürzlich der Öffentlichkeit vorgestellt wurden.

Infos: www.wasserspielpark.at

VIA DONAU - DONAU ON TOUR

„Donau on Tour“, unsere erste „schwimmende Wanderausstellung“, ging Ende 2007 auf Fahrt und wird in den nächsten Jahren mehrere an der Donau gelegene Orte ansteuern. So wird das im Auftrag der Österreichischen Wasserstraßengesellschaft umgestaltete Schiff „Negrelli“ auch Linz, die europäische Kulturhauptstadt 2009 besuchen und ist 2008 bei der Twin City Konferenz in Bratislava zu Gast.

An mehreren von VERDANDI geplanten und vom Wiener Multimedia-Spezialisten IMAGINATION umgesetzten Stationen erfährt man auf interaktive Weise alles über Verlauf, Geschichte und Bedeutung der Donau. Denn dieser Fluss verbindet nicht nur zahlreiche Länder Europas sondern ist auch lebenswichtig für Mensch und Umwelt: so wird etwa erklärt, wie der Wechsel von Hoch- und Niedrigwasser einen idealen Lebensraum ermöglicht – wie das im Nationalpark Donau-Auen hautnah beobachtet werden kann.

Aber auch Anrainer, Touristen und Planer kommen in der Ausstellung zu Wort – und sogar den Fischen und Vögeln der Donau kann man zuhören, wenn sie über Umweltverschmutzung oder gelungene Renaturierungsprojekte erzählen.

Infos und "Logbuch": donauontour.planetweb.at


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

FARBENSPIELE

Am 1. Mai 2008 eröffnete die von VERDANDI in Zusammenarbeit mit dem Museum geplante Ausstellung „Farbenspiele. Fahnen und Fans“, welche während der Fußball-EM als Sonderausstellung präsentiert wurde.

Sie zeigt die Menschen (und insbesondere die Kärntner) als Wesen, die sich gerne über Vereine, Farben und geselliges Beisammensein definieren. Zur Veranschaulichung der historischen Bedeutung und des Gestaltungs-Codes von Fahnen werden zahlreiche ausgesuchte Exponate präsentiert. Sie reichen von Flaggen der k.u.k.Monarchie über die Zeichen und Symbole der totalitären Staaten bis zur Fahne der EU als Friedensprojekt Europas.

Infos: www.landesmuseum-ktn.at

MOJSISOVICS-KABINETT

Am 13.03. eröffnete im Nationalparkzentrum Mallnitz das „Mojsisovics-Kabinett“ – eine kleine aber feine Ausstellung, die VERDANDI über den im 19. Jahrhundert lebenden und über die Grenzen Österreichs hinaus geschätzten Geologen und Kunstsammler Edmund von Mojsisovics gestaltete.

Die historisierende Raumgestaltung führt anhand zahlreicher Dokumente und Fundstücke durch das reichhaltige Werk des Wissenschaftlers und lässt die Besucher an einer überdimensionalen „Lebensuhr“ drehen, um die Lebensstationen Mojsisovics’ von der Geburt bis zu seinem Tod 1907 in Mallnitz kennen zu lernen.

Die mehr als 200 Besucher der Eröffnungsfeier zeigten sich begeistert, dass der Wahl-Mallnitzer Edmund von Mojsisovics gleichsam in das von ihm errichtete Gebäude zurückgekehrt ist.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild
Galeriebild

FOTOAUSSTELLUNG VIVARIUM

Im Auftrag das Naturparks Grebenzen konzipierte und gestaltete VERDANDI eine Fotoausstellung der etwas anderen Art: aus ungewöhnlichen Blickwinkeln und in überraschenden Motiven werden die schönsten Plätze des Naturparks präsentiert.

Zu den von Fotografin Andrea Traussnig aufgenommenen Bildern entwickelte Uwe Neuhold ein eigenes Naturpark-Märchen, welches auf Texttafeln durch die Ausstellung führt und sich mit den 20 Fotos zum Gesamtkunstwerk ergänzt.

Die Ausstellung war bis Ende 2006 im VIVARIUM Mariahof bei Neumarkt i.d. Steiermark zu sehen.

NATIONALPARK GESĂ„USE - KUNSTINSTALLATION

Die von VERDANDI gestaltete und seit 2005 erfolgreich betriebene Geologieausstellung des Nationalparkzentrums Gstatterboden wurde nun um eine neue Attraktion erweitert:

Eine aus mehreren Elementen bestehende Kunstinstallation thematisiert auf ästhetische Weise die geologischen Veränderungen, denen die Landschaft des Gesäuses im Lauf der Jahrmillionen unterworfen war.

Mehrere Leuchtkästen und fantasievolle Spiegelkonstruktionen ergänzen sich mit einer drehbaren Sanduhr zum Thema "Panta Rhei - Alles fließt" und zeigen den ewigen Kreislauf der Gesteine in der Natur.

Anreiseinfos: www.nationalpark.co.at


SONDERAUSSTELLUNG IM CARNICA BIENENMUSEUM

Für das Carnica Bienenmuseum Kärnten hat Verdandi eine Sonderausstellung konzipiert und umgesetzt. Aufgrund des sehr begrenzten Budgets wurde auf multimediale Aspekte in der Präsentation weitgehend verzichtet.

In Zusammenarbeit mit Biologen wurden interaktive Stationen und Erlebnisräume entwickelt, die die Entstehung der Bienen und des Bestäubungsprozesses für Kinder und Erwachsene verständlich vermitteln.

Durch diese erfolgreiche Ausstellung konnte das Museum seine Besucherzahlen um mehr als das Dreifache steigern.

INTERAKTIVES RELIEF FĂśR NATIONALPARK GESĂ„USE

Im Auftrag des Nationalparks Gesäuse hat Verdandi ein interaktives Relief mit integriertem 3D Flug über die Region entwickelt.

Mit nur einem Joystick können die Besucher entweder einen Lichtpunkt über das physische Relief steuern oder virtuell über die Landschaft fliegen. An bestimmten Punkten im Flug oder auf dem Relief sind Informationen in Form von Bild/Text oder Videos abrufbar, die den Besuchern die Besonderheiten der Region erklären.

Verdandi hat als Generalunternehmer das Projekt entwickelt und gemeinsam mit der Technischen Universität Dresden und der Awaron AG umgesetzt.

Anreiseinfos: www.nationalpark.co.at


FELDKIRCHEN - STADT DER KRIPPEN

In Feldkirchen/Kärnten konzipierte Verdandi 2004 eine Krippenausstellung, die nicht nur die Exponate selbst präsentierte, sondern die gesamte Innenstadt in das Ausstellungskonzept mit einbezog. Ein gemeinsam mit Feldkirchner Schulen gestaltetes Präsentationssystem aus Holz sowie eine ausgeklügelte Licht- und Raumklang-Installation unterstrichen die handwerklichen und künstlerischen Aspekte der Exponate.

7.000 zahlende Besucher haben die sechswöchige Ausstellungsdauer zum Betrachten und Bestaunen der Krippen genutzt und ermöglichten den Betreibern auch einen finanziellen Gewinn.


Bilder:

Galeriebild
Galeriebild

VERDANDI Ausstellungs- und Museumsplanungs GmbH
Residenzplatz 6, 5020 Salzburg

Tel.: 0043 662 844 117 | office@verdandi.at